BEWEGUNG

Leben ist Bewegung. Nachgeburtlich organisiert unser Gehirn (verarbeitet vor allen Dingen im Kleinhirn) Bewegungen. Auch wenn das Gehirn die Bewegungen organisiert bleibt es doch umgekehrt lebenslang von der Qualität und Intensität von Bewegungserfahrungen und -möglichkeiten abhängig. Schon im Mutterleib werden die ersten unbewussten Bewegungen, die zum einen durch die Bewegungen der Mutter erlebt werden zum anderen ausgelöst über frühkindliche Reflexe, erfahren. Nachgeburtlich „installieren“ frühkindliche Reflexe Bewegungserfahrungen, die zur Ausreifung und bewussten Steuerung der willentlich gesteuerten Bewegungsmotorik beitragen und notwendig sind. Persistieren (überdauern) frühkindliche Reflexe über die eigentliche Waltezeit hinaus, verursachen sie in der Folge oft Schwierigkeiten im Lernen und Verhalten. 

Anamnesebogen

Frühkindliche Reflexe jetzt erkennen:

Machen Sie den kostenlosen Online-Check und erfahren Sie vorab mehr über die Reflexintegration Ihres Kindes.

​Um den gesamten Fragebogen zu bearbeiten, benötigen Sie zwischen 30 und 40 Minuten Zeit.

Hinweis für Erwachsene: Möglicherweise können Sie nicht alle Fragen beantworten, da Sie keine Erinnerung haben oder keine Möglichkeit, an geeigneter Stelle nachzufragen (z.B. Fragen zur Schwangerschaft oder zur Säuglingszeit).

Am Ende des Bogens haben Sie die Möglichkeit eigene Angaben zu machen.

Ihre E-Mail-Adresse:

Ihr Name:

Bei Nutzung des Formulars speichern wir vorübergehend Ihre Daten. Nähere Informationen erhalten Sie hier Datenschutzbestimmung.

 

Erfahrungen & Bewertungen zu FIDD Förderinstitut