Meine Geschichte

"Komm doch rein, ist ganz nett hier!"

Diesen Satz hörte ich im Jahr 1999 als mein ältester Sohn nach den Sommerferien gerade in die Klasse fünf versetzt worden war. Ich selbst hatte fast das Studium der Sozialpädagogik an der FH Düsseldorf abgeschlossen und war auf Stellensuche. Da fiel mir die Anzeige eines LRS-Franchiseunternehmens ins Auge. Was LRS genau war, wusste ich zu dem damaligen Zeitpunkt nicht, wohl aber, dass ich Lust hatte, Chef meiner eigenen kleinen Schule zu sein. Bei Durchsicht der Unterlagen merkte ich, dass ich das Problem Lese-/Rechtschreibschwäche in der eigenen Familie eigentlich sehr gut kenne, da sowohl mein Sohn als auch ich betroffen sind – nur hatte das Problem bisher keinen Namen gehabt. Die Konflikte wie auch das Leiden, das in meiner Familie diesbezüglich herrschte, war groß – so groß, dass über das Thema Lernen leider auch nicht mehr im Guten zu reden war und mein Sohn sich weigerte, ein entsprechendes Förderinstitut, das ein späterer Kollege von mir damals leitete, überhaupt zu betreten. 

An dem bewussten Nachmittag war es ziemlich heiß und  Fenster und Türen der Unterrichtsräume standen offen. Ein etwa gleichaltriger Junge, der den Aufstand meines Sohns mitbekommen hatte, kam heraus und lud ihn mit genau diesen Worten ein: „Komm doch rein, ist ganz nett hier!“. Mein bockiger Christian war so erstaunt darüber, dass ein Junge in seinem Alter ernsthaft behauptete, dass Lesen und Schreiben lernen ganz nett sein könne,  dass er einen Schritt nach vorne machte. Und dies nicht nur in Richtung des Unterrichtsraums, sondern sinnbildlich für den Verlauf seines weiteren Lebens. Diese kleine Episode war nicht nur für meinen heute 32-jährigen Sohn eine Wende, sondern auch für mich. Sie legte den Grundstein für das FIDD, wie es heute ist.

Wie ich arbeite

Vertrauen aufbauen

Fröhlichkeit und Optimismus ist Teil meiner Persönlichkeit. Ich nehme Kinder ernst und lasse sie das auch spüren. Wenn sie in Begleitung ihrer Eltern das erste Mal ins Fidd kommen, spreche ich mit den Kindern zuerst, das schafft Vertrauen und gibt ihnen Mut.

20 Jahre Erfahrung

Über 1800 Kinder haben bisher das FIDD besucht und in nahezu allen Fällen ging die Geschichte gut aus. Seit 20 Jahren entwickeln wir uns stetig weiter, besuchen Lehrgänge und Fortbildungen. Der Wissens- und Erfahrungsschatz ist heute so groß, dass ich guten Gewissens sagen kann, wir können Ihrem Kind helfen – Versprochen!

Gemeinsam ans Ziel

Dass Kinder erfolgreich lernen können hängt nicht nur allein von ihnen ab, denn auch ihr gesamtes Umfeld spielt eine wesentliche Rolle. FIDD hilft nicht nur den betroffenen Kindern, sondern auch den Erwachsenen. Wir verfolgen dabei in erster Linie einen didaktischen Ansatz, keinen psychologischen. Es geht darum die Noten zu verbessern und dass die Kinder (wieder) Freude am Lernen haben.

Beruflicher Werdegang

Haben Sie Ihr Kind in unseren Beiträgen wiedererkannt?

Jetzt haben Sie mich, meine Arbeitsweise und meine Motivation ein wenig kennengelernt. Geht es Ihrem Kind wie Mia, Tim oder Henrike? Dann sprechen Sie mich oder mein Team einfach an. Wir hören zu, fragen nach und –  wir handeln. Sie erreichen uns persönlich unter der Telefonnummer 0212 – 2335511. Wir vereinbaren einen ersten Beratungstermin, der für Sie kostenfrei ist. Damit es auch für Ihr Kind heißt: Durch Freude am Lernen, erfolgreich in die Zukunft.

Anamnesebogen

Frühkindliche Reflexe jetzt erkennen:

Machen Sie den kostenlosen Online-Check und erfahren Sie vorab mehr über die Reflexintegration Ihres Kindes.

Um den gesamten Fragebogen zu bearbeiten, benötigen Sie vermutlich 60 Minuten Zeit. Hilfreich ist es, wenn Sie das gelbe Untersuchungsheft bereitlegen. Der Fragebogen arbeitet mit ja /nein Antworten. Manches Mal werden Sie es vielleicht schwierig finden mit ja oder nein zu antworten. Sie können Fragen auslassen. Die Aussagefähigkeit wird dadurch aber ungenauer. Bitte nehmen Sie die Antwort, die eher stimmt.

Am Ende des Fragebogens haben Sie die Möglichkeit, all das aufzuschreiben, was der Fragebogen nicht abgedeckt hat.

 

Ihre E-Mail-Adresse:

Ihr Name:

Vorname des Kindes:

Bei Nutzung des Formulars speichern wir vorübergehend Ihre Daten. Nähere Informationen erhalten Sie hier Datenschutzbestimmung.

 

Erfahrungen & Bewertungen zu FIDD Förderinstitut