ZWISCHENHIRN

Das Zwischenhirn liegt zwischen Großhirn und Hirnstamm. Es koordiniert das vegetative Nervensystem indem es die Balance zwischen Sympathikus und Parasympathikus erhält. Dabei arbeitet das Zwischenhirn eng mit dem Großhirn zusammen. Es verarbeitet ebenso emotionale Informationen. Das Zwischenhirn besteht aus verschiedenen Teilen: Thalamus, Hypothalamus, Subthalamus, Metathalamus und Epithalamus.

Im Thalamus treffen Informationen aus dem Körper und den verschiedenen Sinnesorganen ein. Vor allen Dingen sind hier die Informationen die aus dem Gleichgewichtssystem zu nennen. Der Thalamus leitet die Signale an das Großhirn weiter, nachdem er die Informationen im Vorfeld gefiltert hat. Dies vermeidet, dass das Hirn überlastet wird. Der Thalamus wird auch „Tor zum Bewusstsein“ genannt.

Der Hypothalamus steuert den Schlaf-Wach-Rhythmus, den Wasserhaushalt, die Schweißsekretion sowie Schmerz- und Temperaturempfinden. Der Hypothalamus hält – ebenso wie das hormonelle System – die Körperfunktionen im Gleichgewicht. Er lässt sich sowohl über Nerven als auch durch Hormone beeinflussen. Der Hypothalamus steht in direktem Kontakt mit der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und verbindet das hormonelle System mit dem Nervensystem.

Anamnesebogen

Frühkindliche Reflexe jetzt erkennen:

Machen Sie den kostenlosen Online-Check und erfahren Sie vorab mehr über die Reflexintegration Ihres Kindes.

​Um den gesamten Fragebogen zu bearbeiten, benötigen Sie zwischen 30 und 40 Minuten Zeit.

Hinweis für Erwachsene: Möglicherweise können Sie nicht alle Fragen beantworten, da Sie keine Erinnerung haben oder keine Möglichkeit, an geeigneter Stelle nachzufragen (z.B. Fragen zur Schwangerschaft oder zur Säuglingszeit).

Am Ende des Bogens haben Sie die Möglichkeit eigene Angaben zu machen.

Ihre E-Mail-Adresse:

Ihr Name:

Bei Nutzung des Formulars speichern wir vorübergehend Ihre Daten. Nähere Informationen erhalten Sie hier Datenschutzbestimmung.

 

Erfahrungen & Bewertungen zu FIDD Förderinstitut